Rund um den Helm

Heute gings hoch hinaus...
Pünktlich um 9 standen wir bereits an der Talstation der Helmbahn unweit unseres Hotels in Sexten. Zusammen mit einem Paraglider und einigen Wanderlustigen ging es bei herrlichem Sonnenschein auf komfortable Art und Weise auf 2050 Meter.
Von der Bergstation aus machten wir uns sodann gleich auf den Weg.
Unsere erste Station war die Hahnspielhütte auf 2150 Metern Höhe.
Bereits hier hatte ich mehrere Möglichkeiten, ein paar schöne Aufnahmen von der gegenüberliegenden Bergkette um die Sextener Sonnenuhr zu machen.

 
Anschließend ging es weiter zum Gipfel des Helm auf 2424 Meter. Der letzte Anstieg war echt steil und schwierig. Mit meiner Ausrüstung auf dem Rücken - und wahrscheinlich auch ohne - war das ganz schön anstrengend.
Wenn man aber erstmal oben angekommen ist, dann entschädigt der Ausblick für alle Anstrengungen.


Vom Helmgipel führte uns der Weg weiter auf dem Bergkamm, welcher zugleich die Grenze zwischen Österreich und der autonomen Provinz Südtirol darstellt, zur Sillianer Hütte auf 2447 Meter. Zwischendurch passierten wir die Stelle, welche sich 3 Zinnen Blick nennt. Leider hatten sich zwischenzeitlich jedoch die Wolken zugezogen und von den berühmten 3 Zinnen war nix zu sehen.


Nach einem leckeren kleinen Snack in der Sillianer Hütte machten wir uns auf den Weg zur Klammbachalm auf 1944 Meter, um von dort zurück nach Sexten abzusteigen.

Alles in allem haben wir in mehr als 6 Stunden 18,5 Kilometer zurückgelegt und dabei ca. 500 Höhenmeter aufwärts und 1100 Höhenmeter abwärts überwunden.

Keine Kommentare für "Rund um den Helm"

Kommentar veröffentlichen


Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates