Blog-Archiv

Riffelsee - Gornergrat - Furi

Heute Morgen regnete es nicht. :-)
Ich war schon vor Sonnenaufgang wach und beobachtete aus dem Bett heraus, wie die Sonne ganz langsam das völlig frei stehende Matterhorn beleuchtete. Herrlich.
Da die Wetterprognose für später Wolken und auch etwas Regen vorhersagte, ging es entsprechend zeitig los und so saßen wir um kurz vor 8 in der Bahn zum Gornergrat. Die Aussicht während der Fahrt ist echt wunderschön. Wer also einmal in Zermatt sein sollte - diese Bahnfahrt lohnt sich wirklich. Wir stiegen an der Station Rotenboden aus, um dem Riffelsee einen kleinen Besuch abzustatten. Im See spiegelt sich nämlich ganz wunderbar das Matterhorn. Nach einem längeren Plausch mit einem freundlichen Ehepaar aus Tokio machten wir uns auf den Weg zum Gornergrat. Knapp 300 Höhenmeter waren zu überwinden. Die Sonne ermöglichte es sogar, dass man trotz lediglich 3 Grad Lufttemperatur ohne Jacke gehen konnte.
Am Gornergrat angekommen genossen wir noch einmal die Aussicht auf die 4000er der Walliser Alpen - dann kamen die Wolken und wir standen im Nebel. :-)
Eigentlich war unser Plan, noch bis zu Hohtälli auf 3286m zu gehen, aber der Weg am Grat entlang erschien in Anbetracht der Sichtverhältnisse zu gefährlich. Mit der Bahn ging es zurück zur Station Riffelberg von wo aus wir dann bei leichtem Regen den Gletschergartenweg in Richtung Furi beschritten. Ein toller Wanderweg, über den man schnell viele Höhenmeter abwärts überwindet. Er ist als schwer eingestuft und dem würde ich durchaus zustimmen. Alles in allem ein wunderschöner Tag, der mit dem Besuch des Gletschergartens und der Überquerung der 100m langen Hängebrücke in Furi einen gelungenen Abschluss fand.


Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates