Blog-Archiv

Hinteres Schöneck

Heute stand ein Dreitausender auf dem Plan. Das Hintere Schöneck mit 3143m.
Von Sulden ging es mit der Seilbahn ein Stück bei Sonnenschein nach oben und dann zu Fuß weiter zur Düsseldorfer Hütte, wo immer mal wieder Wolken und Nebel unseren Weg kreuzten.
Hinter der Düsseldorfer Hütte stiegen wir dann zum Hinteren Schöneck auf. Ein recht steiler, ambitionierter Weg mit ausgesetzten und gesicherten Stellen, auf dem man schon recht konzentriert einen Fuß vor den anderen setzen musste. Trotz der Anstrengung hat mir der Aufstieg richtig Spaß gemacht und auf dem Gipfel spielte es dann auch keine so große Rolle mehr, dass wir außer Wolken nichts von der sonst so gepriesenen Aussicht sehen konnten.
Den Abstieg machten wir dann in Richtung Kälberhütte. Ein langer, aber entspannter Weg.
Fototechnisch konnte ich heute mehr Fotos machen als sonst, da sich das ein oder andere Mal doch die Sonne zeigte und es ausnahmsweise einmal nicht regnete.


Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates