BELL, BOOK & CANDLE

Zum dritten Mal durfte ich in dieser Woche einem wunderbaren Konzert von Bell, Book & Candle in der Tiefsten Provinz beiwohnen. Da ich ganz spontan eingeladen wurde, saß ich dieses Jahr etwas weiter hinten, so dass ich zwangsläufig, aber durchaus sehr gerne das 135er zum Einsatz brachte. Es ist nicht so knackig wie das 85er, welches ich im Theater eigentlich lieber einsetze, aber ich mag es irgendwie trotzdem total gerne, weil es den Bildern einen weichen Touch gibt, der mir sehr gefällt. Das Licht: wie immer ziemlich schwierig, aber das ist ja bekannt. :-)

Zum Konzert ist nicht viel zu sagen, es war wieder einmal großartig. Viele alte Hits und wunderbare tiefgründige Texte. Wichtigstes Fazit für uns: Was am Ende bleibt sind Freunde... <3



Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates