Blog-Archiv

Jegertosse

Die Jegertosse war eigentlich gar nicht wirklich geplant, wir hatten uns aber spontan für diese Tour entschieden, weil sie durch viel Wald führt und man damit auch ein bisschen der Wärme ausweichen kann. Dass es mit 1000hm keine Entspannungstour werden würde, war jedoch klar.
Morgens ging es im Hotel Bernerhof los und wir mussten bis zum Einstieg erst einmal den Ort durchqueren um dann am Hotel Doldenhorn auf den Wanderweg abzubiegen. Der Aufstieg führt lange Zeit durch den Wald und ist sehr gut zu gehen. Ich mag ja diese morgendliche Stimmung im schattigen Wald, in dem noch die Feuchtigkeit der Nacht hängt. Irgendwann erreichen wir eine kleine Forsthütte und steigen ab da über einen schmalen, von Bergblumen gesäumten Pfad weiter bis zur Jegertosse, die kein Gipfel im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr eine breite Bergschulter ist, von der man einen tollen Ausblick hat, den man vor allem, in aller Ruhe genießen kann, weil sich außer uns niemand hierher verirrt hat. Zudem ist man hier oben insbesondere dem Balmhorn zum Greifen nah.

Und so vertrödeln wir eine ganze Weile dort oben, liegen im Gras, genießen die Aussicht, machen Brotzeit und schreiben uns ins Gipfelbuch ein.
Den Abstieg machen wir dann von der Forsthütte aus über die Fisialp und kommen am Nachmittag wieder am Hotel Doldenhorn an. Die Bäckerei, die wir auf dem Weg zurück in den Ort passieren, macht unseren Tag dann schlussendlich mit leckerem Kuchen und Eiskaffee perfekt.


Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates