Beliebte Kategorien

Portrait | Kinder | Hochzeiten | Künstler | Alpen | Kalender


Schön, dass Euch die Wege des world wide web hierher geführt haben. Als passionierte Hobbyfotografin möchte ich diese Plattform nutzen, um Euch an meinem wunderschönen Hobby, der Fotografie, teilhaben zu lassen.
Seid also herzlich willkommen...

2016, ein Jahr, das in vielerlei Hinsicht kein so gutes Jahr gewesen ist, geht morgen zu Ende. Endlich, möchte man sagen... Ja, endlich.
Allerdings war das Fotojahr 2016 aus meiner Sicht ganz schön. Ich habe, wie es mein Vorsatz Ende 2015 gewesen ist,  nur Fotokram gemacht, auf den ich wirklich Lust hatte.
Es hat mir wirklich gut getan - ohne Verpflichtungen und Leistungsdruck mit der Kamera loszuziehen, wenn mir danach war. Und wenn mir nicht danach war - war´s auch nicht schlimm.
Entschleunigung ist für die Fotografenseele wirklich unglaublich wohltuend. Das werde ich definitiv beibehalten.
Trotz aller Langsamkeit ist der Blog in 2016 mit mehr als 950 Bildern gefüllt worden. Ich denke, die Ursache hierfür liegt eindeutig darin, dass ich mit der Fuji jetzt immer eine Kamera dabei habe, und so quasi stets und ständig einsatzbereit bin. Ich schätze, mehr als 80% meiner Fotos sind in diesem Jahr mit der Handtaschenkamera aufgenommen worden. Sogar einige ganz ansehnliche Portraits habe ich damit geschossen. Ihr seht, es geht auch ohne große, schwere Spiegelreflexkamera. :-)

Für den Jahresrückblick habe ich in diesem Jahr aus jedem Monat das Bild ausgesucht, das mir persönlich am besten gefällt, und das ich mit einem besonders schönen Tag oder einem schönen Erlebnis verbinde. Zu erwähnen sind unsere beiden Urlaubswochen in den Alpen (an dieser Stelle ganz liebe Grüße ins Erzgebirge), meine Ausflüge ans Ende der Scheibe, zu meiner lieben Freundin Astrid und natürlich die vielen Streifzüge durch unsere wunderschöne Heimat.

Für 2017 gibt es noch keine Pläne. Ich lasse mich einfach weiter treiben und dann schau´n wir mal...

Das war 2016

...oder Magnete mit eigenen Bildern
Vor einigen Tagen stieß ich durch Zufall auf die Webseite von
Magpics, einem Onlineshop, bei dem man aus seinen eigenen Fotos Magnete anfertigen lassen kann. Mir fielen sofort liebe Menschen ein, für die das genau das passende, kleine Geschenk sein würde.
Also machte ich mich gleich ran, um einige Aufnahmen herauszusuchen und Magnete in Auftrag zu geben. Sehr gut hat mir die Übersichtlichkeit des Onlineshops und die Auswahl an verschiedenen Formaten und Größen der Magnete gefallen. Von rund, über quadratisch und rechteckig ist alles dabei. Ich persönlich hatte mich für Magnete der Größe 75mm x 90mm entschieden. Zudem hat man die Möglichkeit, zwischen einer matten und einer glänzenden Oberfläche zu wählen. Letztere kostet einen Euro Aufpreis.

Ich hatte meine Bestellung am Sonntagnachmittag aufgegeben und bereits am Montagvormittag die E-Mail über die Fertigstellung meines Auftrages erhalten. Am Dienstag lagen dann meine bestellten Magnete vor mir. Ich war nicht nur von der extrem schnellen Lieferung begeistert, sondern auch von den Magneten selbst. Die gewählte Größe lässt Motive nicht zu klein erscheinen und die glänzende Oberfläche verstärkt sehr schön die Brillanz und den Kontrast der Farben.
Auch qualitativ haben mir die Magneten sehr gut gefallen. Sie sind leicht biegsam und wirken in der Haptik sehr wertig.

Wer also noch eine kleine Weihnachtsüberraschung sucht, dem sei ein Besuch auf http://magpics.de wärmstens empfohlen.

Magpics...

Gestern durften wir einer Führung im Gefängnis Bautzen II beiwohnen.
Bautzen II liegt, anders als das "Gelbe Elend", mitten in der Stadt, in einem alten Villenviertel und ist besser als Stasi-Knast bekannt. Er wurde jedoch bereits zur NS-Zeit und von den Sowjets als Gefängnis genutzt.
Unser Besucherführer nahm sich richtig viel Zeit für all unsere Fragen und erklärte alles ganz detailliert, völlig unvoreingenommen und ohne jedwede Wertung.
Ich hatte die Fuji in der Handtasche und konnte einige Aufnahmen von den Räumlichkeiten der Anlage machen.
Aufgrund des Ortes, habe ich mich dafür entschieden, fast alle Aufnahmen in schwarz-weiß zu zeigen. Ich denke, das passt am Besten, um die bedrückende Stimmung wiederzugeben...

Bautzen II

Nach 2011 durften wir gestern zum zweiten Mal Bell, Book & Candle in der Tiefsten Provinz erleben. Konzerte der Band sind immer wieder schön und nie langweilig. Wir hatten einen wirklich schönen Mädchenabend mit toller Musik. Wie schon vor fünf Jahren hatte ich auch dieses Mal die Kamera dabei, um ein paar Schnappschüsse zu machen.

Bell, Book & Candle



Supported by Doteasy.com -The Free Web Hosting Provider
Wordpress Theme by Graph Paper Press

Copyright 2010 by Work-a-holic Blogger Template.
Blogger Template by Blogspot Templates